Für Model-Based Systems Engineering ist neben Methode und Werkzeug die genutzte Modellierungssprache von entscheidender Bedeutung. Die Systems Modeling Language (SysML) setzt sich immer weiter als De-facto-Standard durch. Als solcher Standard ermöglicht sie vielfältige Modellierungsweisen – doch genau das ist nicht nur eine Stärke, sondern auch eine Schwäche. Gerade für Einsteiger sind die vielfältigen Elemente und Beziehungen der Sprache schwer zu durchschauen. Für Unternehmen bedeutet das: Bewusst eigene Vorgaben oder sogar SysML-Profile erstellen, um sicherzugehen, dass innerhalb des Unternehmens alle ein gleiches Verständnis eines Diagramms haben. Für den einzelnen bedeutet das: Hier sind Schulungen und eigenes ausprobieren Gold wert. Unser SysML Übersichtsposter hilft dabei nach einer Schulung selbständig den Einstieg in die Sprache zu finden. Es zeigt die wichtigsten SysML Elemente der verschiedenen Diagramme und leistet gute Dienste als „Cheat-Sheet“ für Einsteiger.

Best Practice Grundlagen Sprache Tools

Diesen Artikel teilen:
Profilfoto Lukas Bretz
Autor*in des Beitrags: Lukas Bretz Fraunhofer IEM
Zukunftsmeile 1
33102 Paderborn
Deutschland
Fon: +49 (0)5251 - 5465 xxx · E-Mail:

Top-Themen